EN | DE
 

News

  • News
  • Offizieller Vertriebspartner von Cordiant JSC

    15.05.2017 | 15:06

    Der russische Hersteller Cordiant hatte in den vergangenen Geschäftsjahren immer wieder ein starkes Interesse am europäischen Markt bekundet und dafür nicht zuletzt über 270 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung in Bezug auf Nutzfahrzeugreifen investiert und gleichzeitig die jährliche Produktionskapazität auf etwa eine Million Nfz-Reifen erhöht. Nach drei dynamischen Jahren entstand eine Lkw-Produktpalette bestehend aus 19 verschiedenen Baugrößen mit 14 Reifenprofilen „für diverse Einsätze auf hohem Niveau“, wie es dazu in einer Pressemitteilung heißt. Nun hat Cordiant mit Hauptsitz in Moskau und Werken in Jaroslawl und Omsk die BaRo GmbH als offiziellen Vertriebspartner bestätigt. Der Händler mit Sitz in Hamburg hat sich auf den Import von Reifen aus Russland und anderen Staaten der ehemaligen Sowjetunion spezialisiert und plane im Rahmen der Zusammenarbeit mit Cordiant „den flächendeckenden Ausbau in Deutschland und Frankreich“.

    Laut BaRo-Geschäftsführer Jakob Banin seien Märkte wie Deutschland und Frankreich „die Champions League des Reifenhandels und ein Produkt wie Cordiant besitzt mit einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis, die besten Voraussetzungen für diese Handelsplattformen“.

    Neueste Technologien

    Cordiant und der deutsche Vertriebspartner BaRo können dabei mit „neuesten Technologien“ aufwarten, heißt es weiter in der Mitteilung. „Smart-Cor“ etwa soll die Laufleistung des Reifens „dank eines verschleißfesten Profils und einer robusten Reifenkarkasse, die nicht nur nachschneidbar, sondern auch runderneuerungsfähig ist“, erhöhen. „Stone-Cor“ wiederum soll das Profil vor Steinen und möglicher Zerstörung der Gürtellagen schützen, während „Steel-Cor“ den Reifenwulst verstärke und damit „Zuverlässigkeit und Sicherheit im Güterverkehr“ biete. Die Zertifizierung der einzelnen Produkte sei durch namhafte Reifentestzentren wie Dekra, Duk Test (Slowakei) und IDIADA erfolgt, heißt es weiter.

    Die Lkw-Reifenmarke Cordiant Professional steigere „aktuell die Kundenzufriedenheit mit ihrer neuen leistungsstarken Longdistance-Serie“, so der deutsche Vertriebspartner des russischen Herstellers. Entsprechende Reifen seien bei BaRo in den Größen 295/60 R22,5, 315/60 R22,5, 315/70 R22,5, 385/55 R22,5 und 385/65 R22,5 erhältlich. Aber auch für den Einsatz im Regionalverkehr sowie auf Baustellen sei man mit Cord.Prof-Reifen „bestens aufgestellt“, ist man bei BaRo überzeugt.

    Im ersten Quartal dieses Jahres habe BaRo außerdem die robuste Qualität der Cordiant-Karkassen im Rahmen einer Kooperation mit dem Runderneuerer W. H. H. Walther + Heick Reifenerneuerung aus Hamburg nachgewiesen und baue gegenwärtig in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Reifenhandelsunternehmen Reifen Service Kontor Pohle „ein Rundum-Sorglos-Paket in der Region Hamburg auf“. Für Stammkunden sowie auch für potenzielle Neukunden plant BaRo mit Hersteller Cordiant darüber hinaus eine Produktkonferenz in Hamburg als Grundlage für Lieferantenworkshops. 

    Quelle: http://www.reifenpresse.de/2017/05/09/hamburger-baro-gmbh-offizieller-vertriebspartner-von-cordiant/

  • News
  • REIFEN 2016 in Essen

    03.06.2016 | 14:21

    Wir möchten uns bei unseren Geschäftspartner für die anregenden und produktiven Gespräche auf der Messe REIFEN 2016 in Essen bedanken. Schade, dass wir manchmal aus zeitlichen Gründen nicht mit allen Kunden persönlich sprechen konnten, wir bleiben aber weiter hin  für Sie telefonisch und schriftlich erreichbar und freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

    Viel Erfolg und bis Bald!




  • News
  • BaRo stellt Cordiant Portfolio vor

    02.12.2016 | 15:00

    BaRo stellt Cordiant Portfolio vor. Die Firma BaRo Vertreter des Herstellers Cordiant auf dem deutschen Markt hält breites Portfolio bereit. Über den Reifengroßhandel der BaRo GmbH, Hamburg, sind unter anderem Reifen von dem russischen Hersteller Cordiant zu beziehen.

    Auf der REIFEN in Essen können sich interessierte Messebesucher in Halle 7 über das Produktportfolio von Cordiant informieren. Unter dem Markennamen Cordiant werden Pkw-, Llkw-Reifen hergestellt, unter den Namen Cordiant Professional und TyRex All-Steel Lkw-Reifen.

    Cordiant JSC zählt zu den führenden russischen Reifenherstellern. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Moskau. Bereits in 1932 wurde das erste Reifenwerk von Cordiant in Jaroslawl, Russland, erbaut. Ein der wichtigsten Ereignisse in der Unternehmensgeschichte erfolgte 2013. Eine neue Fabrik für Lkw All-Steel TBR Reifen wurde erbaut, somit hat sich die  Jahreskapazität auf circa 1 Million Stück erhöht. Es folgte die Produktion der Marke Cordiant Professional durch vollautomatisierte VMI Produktionsmaschinen. Nach Angaben des Unternehmens wurde insgesamt rund 300 Millionen USD investiert.

    Technologien

    Die Produktpalette umfasst neun verschiedene Profile für unterschiedliche Einsatzbedingungen. Es stehen zudem 20 Baugrößen zur Verfügung. In den Produkten kommen Unternehmensangaben folgende Technologien zum Einsatz:  Nach Angaben des Unternehmens ermöglicht die SMART-COR-Technologie es, dank dem besonders verschleißfesten Profil, der Reifenkarkasse und der Nachschneide- und Runderneuerungsmöglichkeit, die Laufleistung zu erhöhen. Für den Einsatz unter schwierigen Straßenverhältnissen wurde die Technologie STONE-COR entwickelt, die das Reifenprofil vor Steinen und möglicher Zerstörung der Gürtellagen schützen soll. Die STEEL-COR-Technologie verstärkt den Reifenwulst und garantiert somit zuverlässigen und sicheren Güterverkehr. Dank der Reifenwulstkonstruktion in Kombination mit Griffigkeit des Reifens können Transportunternehmen Güter über beliebig lange Strecken befördern, so das Unternehmen. Die Produkte sind unter anderem durch DEKRA, DUK und IDIADA zertifiziert. Das Unternehmen plant, sein Programm der Fernverkehrserzeugnisse FL und DL zu erweitern. Demnächst will der Reifenhersteller seine Pkw- und Lkw-Reifen Produktionskapazitäten auf 10 Millionen Stück jährlich erhöhen. Auch in Forschung und Entwicklung wolle man investieren sowie in Reifenwerke, um die Produktion von Solid Metal Cord Reifen auf eine Millionen Stück zu steigern.

    Die über den Großhandel BaRo vertriebenen Nutzfahrzeugreifen der Marke Cordiant Professional und Tyrex All Steel sind nachschneidbar und runderneuerungsfähig. Nach Angaben des Großhandels zeichnen sich die Reifen von Cordiant unter anderem durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis sowie lange Lebensdauer aus. So sind bei BaRo unter anderem die Lkw-Reifen CORDIANT PROFESSIONAL DR-1 315/70R22.5 154/150 M TL für die Antriebsachse mit M+S Kennung, 315/70 R22.5 FR-1 154/150L, TL für die Lenkachse, der 385/55R22.5 TR-1 160K(158L) TL für Lkw-Anhänger/ Trailer oder der universal einsetzbare CORDIANT PROFESSIONAL 315/80 R22.5 DM-1 156/150K TL erhältlich, um nur einige der vielen angebotenen Produkte zu nennen. Für den AS/ EM-Bereich bietet BaRo beispielsweise den CORDIANT 12.00 -18 129F/124G 8PR K-70 SET und 1300Х530-533 156F 12PR VI-3 SET OFF-ROAD an.

    Für die Lenkachse und den Einsatz im Fernverkehr ist der FL-1 gedacht. Dank seines speziellen Laufflächenmusters soll er hohe Laufleistung und Kraftstoffeinsparungen bieten. Die zentralen Rillen verfügen über eine 3D-Form. So sollen die Gürtellagen vor Beschädigung durch Steine geschützt werden. Für die Antriebsachse ist der DL-1 geeignet. Auch dieser Reifen hat ein bestimmtes, für den Fernverkehr entwickeltes Laufflächenprofil. Das Profilmuster des Reifens besteht aus sechs Reihen, die sich wiederum aus einzelnen Profilblöcken zusammensetzen. Die Blöcke und Lamellen haben eine zickzack-förmige Struktur. So soll bestmögliches Zug- und Gripvermögen gewährleistet werden. Nach Angaben des Herstellers hat der Reifen einen niedrigen Rollwiderstand und er bietet Kraftstoffeinsparungen. Interessierte können sich über das Produktportfolio der BaRo GmbH unter http://www.baro-reifen.de/ informieren.

    Quelle: Gummibereifung
    http://www.gummibereifung.de/


  • News
  • So werden über BaRo in Hamburg Reifen des Herstellers Cordiant angeboten

    02.12.2016 | 14:59

    Ein Newcomer stellt sich vor. Der Reifenmarkt für das Nutzfahrzeugsegment ist hier zu Lande durch eine weitere Marke bereichert worden. So werden über BaRo in Hamburg Reifen des Herstellers Cordiant angeboten.

     

    Das Reifenwerk, in dem die unterschiedlichen Nutzfahrzeugreifen von Cordiant gefertigt werden, wurde bereits 1932 im russischen Jaroslawl (nordöstlich von Moskau) gegründet. Seit 2013 produziert man Reifen der Marke „Cordiant Professional“ mit modernsten Herstellverfahren durch vollautomatisierte VMI-Maschinen. Um die entsprechenden Vorausaussetzungen zu schaffen, investierte man nach eigenen Angaben rund 300 Mio. USD und erhöhte gleichzeitig die Jahreskapazität von Lkw All-Steel-TBR-Reifen auf etwa 1 Million Stück. Inzwischen bietet man eine Produktpalette mit 20 verschiedenen Baugrößen in dreizehn Profilmustern – abgestimmt auf die jeweiligen Einsatzmuster.

     

    Cordiant-Technologien

     

    Die Zertifizierungen der einzelnen Produkte erfolgte durch bekannte Institutionen wie DEKRA, DUK, IDIADA und weiteren Reifentestzentren. Zu den verwendeten Technologien zählen nach Angaben von Cordiant Smart-COR, Stone-COR und Stell-COR. Die Smart-COR-Technologie ermöglicht es nach Unternehmensangaben, dank dem besonders verschleißfesten Profil, der Reifenkarkasse und der Nachschneide- und Runderneuerungsmöglichkeit, die Laufleistung des Reifens zu erhöhen. Für den Einsatz unter schwierigen Straßenverhältnissen wurde die Technologie Stone-COR entwickelt, die das Reifenprofil vor Steinen und möglicher Zerstörung der Gürtellagen schützen soll. Die Steel-COR-Technologie schließlich verstärkt den Reifenwulst und soll somit Zuverlässigkeit und Sicherheit im Güterverkehr garantieren.

     

    Auf der Reifen-Messe vor Ort

     

    Zu den Programmerweiterungen bei Cordiant zählen die Fernverkehrserzeugnisse ( FL und DL ), die dank eines eigenen Lagers im norddeutschen Hamburg entsprechend kurzfristig lieferbar sind – wie das Gesamtprogramm übrigens auch. Natürlich werden die Produkte auch auf der Reifen 2016 in Essen vertreten sein, so dass Interessenten dort direkt mit den Verantwortlichen offene Fragen erörtern und die Angebote aus nächster Nähe in Augenschein nehmen können. Zu den über BaRo offerierten Reifen zählen beispielsweise der Cordiant Professional DR-1 315/70R22.5 154/150 M TL für die Antriebsachse mit M+S Kennung, der 315/70 R22.5 FR-1 154/150L TL für die Lenkachse, der 385/55R22.5 TR-1 160K(158L) TL für Lkw-Anhänger/ Trailer oder der universal einsetzbare Cordiant Professional 315/80 R22.5 DM-1 156/150K TL. Für den OFF-ROAD-Bereich bietet BaRo darüber hinaus den Cordinat 1300Х530-533 156F 12PR VI-3 SET an.



    Quelle: NFM

  • News
  • BaRo hat dieses Jahr die SIMA in Paris besucht

    21.08.2015 | 14:44

    Das Vertriebsteam der Firma BaRo hat dieses Jahr die SIMA in Paris besucht. Die Freude war groß  unsere Partner wiederzutreffen und auf Marktneuheiten der Agrarbranche gestoßen zu sein.  Des Weiteren freuen wir uns  auf das Voranschreiten des Projektes BRT (BaRoTyre)! Mehr zu unserer Hausmarke erfahren Sie in der kommenden Woche.  Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und wünschen einen erfolgreichen Start in die Agrarsaison!!!

  • pro Seite:
  • Seitevon 5

Copyright © 2010-2018 BaRo GmbH, Hamburg

Letzte Änderungen von: 04 July 2017